Ein Herz für Klassiker: Naked Carrot Cake

Birds_Like_Cake_Carrot_Cake1

Ostern steht vor der Tür. Und welcher Klassiker aus den englischsprachigen Ländern liegt da näher als Carrot Cake? Wohl keiner. Deshalb kredenzen Mara’s Wunderland und ich euch heute zwei ober-deliziöse Varianten dieses traditionellen Ostergebäcks: bei Mara gibt es ihn als Kuchen – in der veganen Variante und mit einem Cashew-Frosting und bei mir in Form einer Torte.

Zudem sind wir super neugierig, welche Klassiker es an Ostern bei euch gibt! Deshalb habt ihr ab heute zwei Wochen Zeit uns eure Klassiker aus englischsprachigen Ländern zum Thema Ostern zu zeigen. Verlinkt sie einfach unter einem unserer Blogbeiträge, in Instagram oder auf Facebook! Wir fügen sie dann hier hinzu und es entsteht eine kleine Liste toller Ostersrezepte.

Und wie immer noch unser kleiner Hinweis: wir verwenden für unsere Beiträge den Hashtag #ausaltmachneu und #einherzfürklassiker. Wir freuen uns, wenn ihr uns eure Klassiker unter Verwendung derselben Hashtags zeigt! Egal ob mit euren oder unseren Rezepten.

Birds_Like_Cake_Carrot_Cake2

Ich liebe den Frühling… und alles was er mit sich bringt! Frische Luft, Vogelgezwitscher, die ersten Sonnenstrahlen, die ganzen Blumen die aus dem Boden sprießen… Hach ich bin ein Frühlingskind durch und durch! Und auch Carrot Cake gehört zu mir fest ins Repertoire. Jedes Jahr gibt es eigentlich einen und seit ich denken kann backe ich am liebsten die amerikanischer Version. Es gab ihn schon mit Macadamia Nüssen, mit Ananas und sogar als Hochzeitstorte bei mir auf dem Blog!

Birds_Like_Cake_Carrot_Cake3

Aber als Naked Cake eben noch nicht, und so war dies natürlich die Gelegenheit. Der Kuchen besteht aus feinem gewürztem Teig und viel Möhrchen, verfeinert mit leckeren Cashew Nüssen und Walnüssen und oben drauf gibt es natürlich die klassische Frischkäse Creme! Als Naked cake mit drei Teig Schichten schön hoch gestapelt! Eigentlich sehr einfach zu backen, wenn man sich wagt und dann ein echten Hingucker auf der Ostertafel.

Birds_Like_Cake_Carrot_Cake4

Genießt auf jeden Fall das schöne Frühlingswetter und lasst es euch gut gehen mit einem leckeren Stück Sonntagskuchen!

Carrot Cake
 
Zutaten
  • 300g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Ingwer
  • eine Prise Muskat
  • 330g Butter
  • 150g braunen Zucker
  • 100g Zucker
  • 3 Eier
  • 2 TL Vanille Extrakt
  • 120ml Wasser
  • 400g geraspelte Karotten
  • 160g gehackte Cashew Nüsse
  • 80g gehackte Walnüsse
  • 500g Frischkäse
  • 250g Butter
  • 250g Puderzucker
  • Marzipan Mörchen
Zubereitung
  1. Drei 22cm Backformen fetten und vorbereiten, den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Mehl mit Backpulver, Natron, Zimt, Salz, Ingwer und Muskat vermengen. Beiseite stellen.
  2. Butter mit dem Zucker verrühren bis eine helle Masse entsteht. Die Eier einzeln hinzugeben und weiter rühren.
  3. Vanilleextrakt, Wasser und Karotten auf niedriger Geschwindigkeit hinzugeben. Anschließend die Mehlmasse dazugeben.
  4. Zum Schluss die Nüsse unterheben und den Teig gleichmässig auf die Formen verteilen.
  5. Den Kuchen nun ca. 22 - 25 Minuten lang backen. Aber bitte den Ofen im Auge behalten und die Zahnstocherprobe durchführen! Abkühlen lassen.
  6. Den Frischkäse (Raumtemperatur) mit der Butter (Raumtemperatur) verrühren zu einer gleichmässigen Masse. Zum Schluss den Puderzucker einrühren. Das Frosting in einen Spritzbeutel mit runder Tülle füllen.
  7. Auf den Boden dann nun das Creamcheesefrosting als Runde Kreise spritzten und kurz kühlen (10 - 15 Minuten lang), damit der Frischkäse etwas fester wird. Darauf den zweiten Boden geben und ebenfalls Frosting draufspritzen und erneut kühlen. So Fortfahren bis alle Schichten der Torte gestapelt sind und auch die oberste mit Frosting verziert ist.
  8. Dann noch die Marzipanmöhrchen zur Dekoration darauf verteilen. Den Kuchen bis zum Servieren kühlen.

 

2 comments for Ein Herz für Klassiker: Naked Carrot Cake

  1. Pingback: Maras Wunderland

  2. Katharina said:

    Hallo Sara,
    dein Naked Cake sieht wirklich toll aus :-D Ich finde es sehr schön, wenn aus eigentlich bekannten Rezepten immer wieder etwas Neues gemacht wird. Und so ein Möhrenkuchen gehört zu Ostern ja auch einfach dazu. Bei mir gibt es den Carrot Cake in einer handlich kleinen Cookie-Variante mit Kokos und weißer Schokolade (http://bit.ly/2oxgN1z).

    Liebe Grüße
    Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Rate this recipe: