Rhabarber Cupcakes

Blog, Cupcakes, Frühling, Rezepte • 7. Juni 2013

Ich habe mich mal gebildet: Rhabarber war für mich als Kind immer diese komische längliche Stange an Obst, für die ich irgendwie keine richtige Geschmackszuordnung hatte. Wir hatten es damals zu genüge und meine Mama hat mit Vergnügen aus dem guten Obst Konfitüre gemacht. Aber … eigentlich ist der Rhabarber ein Gemüse. 

Jetzt wo ich groß bin und meine Geschmacksknospen differenziert und meine Backkünste ausgereift sind, habe ich dem Gemüse eine neue Chance gegeben. Zuerst in Form meiner Tarte (klick) und dann war ja nicht lang zu warten bis ich Rhabarber in Cupcake Form backe! Und ich war überrascht! Ich wusste doch noch wie es schmeckt und es schmeckt grandios! Vor allem die beliebte Kombination Rhabarber Kuchen mit Baiser! Also bitte … heute in Cupcake Form!

 
Enjoy your Cupcake Friday!
xoxo
Sara

Rhabarber Cupcakes
 
Zutaten
  • 140g Mehl
  • ¼ TL Backpulver
  • ¼ TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 100g Butter
  • 250g Zucker
  • 2 Eier und 1 Eigelb
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 80g Saure Sahne
  • 300g Rhabarber
  • 2 Eiweiss
  • 60g Zucker
  • Saft einer halben Zitone
Zubereitung
  1. Mehl mit Backpulver, Natron und Salz vermengen und beiseite stellen.
  2. Butter mit Zucker und Vanillezucker rühren bis es weich wird und gut vermengt ist. Eier und Eigelb hinzufügen. Gut verrühren.
  3. Sauer Sahne abwechselnd mit dem Mehl zum Teig hinzugeben und alles vermischen bis es eine gleichmässige Masse wird.
  4. Rhabarber in kleine ca. 1.5cm lange Stückchen schneiden und langsam unterheben.
  5. Bei 180°C 18 Minuten lang backen. Gut abkühlen lassen.
  6. Eiweiss mit Zucker in einem Wasserbad solange unter Rühren erhitzen, bis der Zucker aufgelöst ist.
  7. Zitronensaft hinzugeben und 7 Minuten lang auf höchster Geschwindigkeit rühren.
  8. Frosting mit einer Wilton 8D Tülle auftragen und die Cupcake erneut in den Backofen schieben bis das Frosting leicht gebräunt ist.
Tips&Tricks
- Die Bräunung hat bei mir 2-3 Minuten gedauert. Dabei habe ich sie dauernd rotiert.

- Man kann auch das Frosting mit einem kleinen Flambierer bräunen!
Infos
Menge: 12 Cupcakes

Quelle: Rezept angepasst aus Martha Stewart’s Cupakes 

4 comments for Rhabarber Cupcakes

  1. stadtgarten said:

    Liebe Sara, ich liebe Rhabarber und das hört sich so was von lecker an (und sieht auch so aus)!!!!
    Ich bin zwar nicht so der Backfan, ich koche lieber, aber ich glaube, die muss ich mal ausprobieren.
    Ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Monika

  2. so toll! und ich hätte ja auch so einen kleinen flämmer… demnächst werde ich den auch mal einsetzen und mich vielleicht an deinem topping orientieren.
    danke für die idee!
    alles liebe
    nadin

  3. Auch ich habe mich dieses Jahr mal an Rhabarber getraut und muss echt sagen, dass er sehr lecker ist. Aus meiner kindheit habe ich eine andere Erinnerung! :D

  4. Pingback: Ein Herz für Klassiker: Rhabarber Kuchen - Birds Like Cake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Rate this recipe: