Rozen Torta

Rozen Torta ist eine klassische serbische „Torte“, welche jedoch in kleine Würdel oder Rechtecke geschnitten wird und dann als Gebäck an fast allen Feiertagen serviert wird. Sie besteht aus 5 bis 8 Teigschichten, gefüllt mit einer Nuss Milch Creme. Oben verzieht mit rosa-farbendem Zuckerguss. Die Rozen Torta schmeckt nach einigen Tagen sogar besser als frisch und ist demnach recht lange haltbar.

Ein Grossteil meiner Familie lebt in Belgrad und Umgebung. Als ich noch klein war, habe ich jede Ferien dort bei meiner Oma verbracht. Und besonders diese Torte habe ich liebgewonnen. Sie erinnert mich an all die schönen Ferien, meine Familie und an all die Familienfeste bei denen wir alle gemeinsam gegessen und gelacht haben. Ich liebe es durch kulinarische Dinge diese Erinnerungen wieder zu wecken und auch die Traditionen aufrecht zu halten!

Auch jetzt noch versuche ich oft nach Belgrad (klick hier für einen Reisebericht) zu fliegen: meine Familie und Freunde zu besuchen, das leckere Essen dort zu geniessen und einfach zu leben
Und jetzt, wo ich es nicht mehr so oft dahin schaffe, müssen meine Eltern mir immer eine Box Rozen Torta mitbringen :-)

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Teil meiner Kultur näher bringen und euch vielleicht dafür begeistern!

xoxo
Sara

Rozen Torta
 
Zutaten
  • 100g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Ei
  • 100ml Milch
  • 350g Mehl
  • ½ TL Natron
  • 200ml Milch
  • 100g Butter
  • 80g Zucker
  • 200g gemahlene Walnüsse
  • Saft von einer ½ Zitrone
  • 150g Puderzucker
  • 1-2 Tropfen rote Lebensmittelfarbe
Zubereitung
  1. Butter mit Zucker und Ei mit einem Rührgerät schaumig rühren.
  2. Milch hinzugeben.
  3. Mehl mit Natron vermengen und langsam zur Masse hinzugeben bis sich ein fester Teig formt.
  4. Diesen dann etwas mit der Hand auf einer bemehlten Arbeitsfläche kneten und in 4 Teile teilen.
  5. Fünf Backpapierstreifen und einen Schablone aus Karton à 21x21cm zurecht schneiden
  6. Nun eine Kugel Teig auf dem Backpapier so dünn wie möglich ausrollen und mit der Schablone ein Quadrat ausschneiden. Die Teigreste aufheben, daraus wird die fünfte Schicht.
  7. Das Backpapier mit dem Teig auf ein umgedrehtes Backblech legen und in einem vorgeheizten Backofen auf 200°C ca. 6 Minuten backen. Der Teig darf nicht zu gelb werden!
  8. Während der Teig backt, nun die nächsten zwei Schichten genauso ausrollen und zuschneiden und dann gemeinsam in den Ofen schieben, sobald die erste Schicht fertig ist. Den fertig gebackenen Teig in ein Küchentuch legen.
  9. Den Vorgang für die vierte und fünfte Teigschicht wiederholen. Nach jedem Backen die Teigschichten jeweils aufeinander in das Küchentuch legen.
  10. In der Zwischenzeit kann die Füllung vorbereitet werden. Dafür die Milch mit der Butter auf niedriger Flamme erhitzen, bis die Butter komplett geschmolzen ist.
  11. Anschliessend den Zucker und die Walnüsse hinzugeben und kurz aufkochen lassen, damit die Masse etwas dicker wird.
  12. Nun die erste Teigschicht aus dem Küchentuch nehmen und auf ein Brett legen. Diese nun mit der Nussfüllung bestreichen. Darauf kommt jeweils eine weitere Teigschicht und ebenfalls Füllung. Auf die letzte Teigschicht kommt keine Füllung.
  13. Den Kuchen nun in Frischhaltefolie wickeln und mit etwas Schwerem (Buch, Topf gefüllt mit Wasser) über Nacht beschweren.
  14. Für den Zuckerguss den Saft einer halben Zitrone mit dem Puderzucker verrühren und etwas rote Lebensmittefarbe hinzugeben, damit der Guss eine leichte rosa Farbe annimmt. Diesen Guss dann auf die oberste Teigschicht geben. Kurz antrocknen lassen. Der Kuchen kann nun in Rechtecke oder Quadrate geschnitten werden und als Gebäck serviert werden.
Infos
Menge: 5 Schichten Teig

11 comments for Rozen Torta

  1. Oh du Liebe,wie köstlich und schön sieht das den aus.Dieses Rezept werde ich garantiert nachmachen,ich liebe so schöne Sachen auf meinen Kaffeetisch.Mich überrascht dein Talent jedesmal aufs neue,tolle Sachen die du uns da zeigst.L.G.Edith.

  2. yase said:

    Das sieht so hübsch aus!
    Und deine Sehnsucht nach zu Hause ist spürbar….
    Fühl dich umarmt
    Herzlichst
    yase

  3. Sabine said:

    Das klingt ja super und sieht sooo lecker aus!

  4. Christina said:

    Dein Kuchen sieht sehr lecker aus. Bei uns hier in der Schweiz gibt‘ s etwas ähnliches- Cremeschnitten…allerdings nicht mit Nuss sondern mit so einer Art Vanillecreme. Alles Liebe, Christina

  5. Das sieht ja echt süß aus. :)

  6. Mmmhhh…deine Rozen Torta-Teilchen sehen zum Anbeissen aus!
    Auch die Fotos sind ganz toll!

    Liebe Grüsse
    Tanja

  7. Die sehen richtig professionell aus! Bei mir würden alle total unterschiedlich aussehen :-D
    LG Patricia

  8. sannekurz said:

    Gestern habe ich diese wunderbaren Teilchen für den runden Geburtstag einer Freundin gemacht.
    Da ich das Rezept ja schon gelesen hatte als Du es veröffentlicht hast, habe ich gegen Koch&Back Regel #7 verstoßen:
    „Ließ immer zunächst das ganze Rezept durch, bevor Du beginnst.“
    45 Minuten vor der Party, ich war gerade fertig mit Füllung verteilen und stapeln, las ich dann voll Schrecken
    „13. Den Kuchen nun in Frischhaltefolie wickeln und mit etwas Schwerem (Buch, Topf gefüllt mit Wasser) über Nacht beschweren.“ – NEIN!! Panikartig beschwerte ich und versuchte gleichzeitig, einen „Alternativ-Kuchen“, der was her macht, aus dem Hut zu zaubern….
    Tja. Das mit dem Alternativ Kuchen klappte nicht mehr, obwohl wir eine halbe Stunde zu spät zum Fest kamen…
    …aber was soll ich sagen: die Rozen Torta ist auch schon nach kurzem Pressen extrem lecker!!

  9. Ich freue mich immer, wenn ich Rezepte zu kulinarischen Köstlichkeiten aus anderen Ländern finde, von denen man vorher noch nie gehört hat. Es muss ja nicht immer der altbekannte Apfelkuchen oder Spritzgebäck sein…

  10. Pingback: Maras Wunderland

  11. Pingback: Ein Herz für Klassiker: Bombice {Give Away} - Birds Like Cake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Rate this recipe: