Ein Herz für Klassiker: Apfel Cookies

Blog, Herbst, Kekse, Rezepte • 30. September 2018

An Apple a day… Und den am besten verpackt in einem herrlichen Süß, oder? Maras Wunderland und ich lieben Äpfel und kredenzen euch deshalb in dieser Runde Ein Herz für Klassiker zwei super leckere Apfel-Kreationen: bei Mara gibt’s Apfel-Marmorkuchen und ich habe euch leckere Apfel Cookies mit Ahorn Glasur gebacken. Auf den Herbst!

Du hast gerade auch was mit Äpfeln gebacken? Nice! Das wollen wir sehen! Deshalb zeig uns gerne dein Apfel-Rezept bis zur nächsten Runde in einem Monat. Verlinke es einfach unter einem unserer Blogbeiträge, in Instagram oder in Facebook. Wir freuen uns! Zum Schluss unser kleiner Hinweis: wir verwenden für unsere Beiträge den Hashtag #ausaltmachneu und #einherzfürklassiker. Wir freuen uns, wenn ihr uns eure Klassiker unter Verwendung derselben Hashtags zeigt! Egal ob mit euren oder unseren Rezepten.

Ich muss leider gestehen, irgendwie kommt in letzter Zeit mein Leben 1.0 ziemlich zwischen meine Hobbies a.k.a Backen und klaut mit meine schöne Zeit. Ich will mich nicht beschweren, aber manchmal wünschte ich mir meine Studien- oder sogar Schulzeit zurück, wo alles recht unbeschwert war und man neben dem Lernen nicht viel Verpflichtungen hatte. Und all die Zeit die man hatte … die vermisse ich besonders wenn man mit so „Erwachsenen Themen“ konfrontiert wird… Umzug hier, Steuererklärung da, Reifenwechsel, Versicherungen, und natürlich der Job ;-) Das mit dem frühen Aufstehen hatte ich mir damals auch irgendwie anders vorgestellt. Es gibt da leider Phasen, in denen ich komplett meinem Privatleben hinterher renne und mich frage, wie ich da noch so etwas wie Backen hinein quetschen soll. Und genau da kamen diese Cookies ins Spiel.

Zurück zu den Cookies. Es ist Herbst und es macht endlich mehr Spass in der Küche den Ofen anzuheizen ohne einen Hitzetod zu sterben müssen. All die Gewürze die man nun wieder verwenden kann. Was soll ich sagen, diese hier waren definitiv mein kleines Back Yoga, meine Auszeit von Leben 1.0. Denn so schnell wie die gebacken waren, hatte ich definitiv die Zeit dafür! Und sie haben so viele Leute glücklich gemacht … Arbeitskollegen, Freunde, Familie. Perfekt als kleiner Reminder warum ich das Backen eigentlich so gerne habe. Eine richtige kleine Achtsamkeits- und Meditationssession quasi! Kann ich euch nur empfehlen. Ach ja, und sie schmecken richtig richtig gut! Nach Herbst, nach „bald könnte auch Weihnachten sein“, nach Gewürzen und Apfel und perfekt zum Tee und Kaffee. Happy Sunday!

Ein Herz für Klassiker: Apfel Cookies
 
Zutaten
  • 112g kühle Butter
  • 180g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 240g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Nelken
  • eine Prise Kardamom
  • 200g gehackte Walnüsse
  • 2 Äpfel (geschält und geraspelt)
  • Glasur:
  • Puderzucker, etwas Milch und Ahornsirup
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Die Butter mit dem Zucker mindestens 5 Minuten rühren, dass eine helle Masse entsteht.
  3. Das Ei hinzugeben und weiterrühren. In der Zwischenzeit das Mehl mit dem Natron und den Gewürzen vermengen.
  4. Die Walnüsse hacken und die Äpfel raspeln. Nun langsam das Mehl unter Rühren zum Teig geben. Anschliessend die Äpfel und Walnüsse unterheben und alles gut vermengen.
  5. Nun mit einem Esslöffel Portionsweise etwas Teig auf die Backbleche geben (auf genügen Abstand achten!) und direkt in den Ofen schieben. *lässt man den Teig bei Zimmertemperatur, zerfliesst er mehr beim backen!*
  6. Cookies auf einem Gitter abkühlen lassen. Für die Glasur nach Geschmack eine dickere oder flüssigere Glasur herstellen mit Puderzucker, etwas Milch und Ahornsirup. Ich habe eine dickflüssige Version gemacht und diese mit einem Spritzbeutel aufgetragen.
Infos
Menge: ca. 30 Stück

 

One comment for Ein Herz für Klassiker: Apfel Cookies

  1. Ohh die Kekse sehen ja super lecker aus! Ich habe noch nie Apfelkekse gebacken, aber ich denke, es wird mal Zeit. Äpfel, Zimt und Kardamom schmecken ja auch als Kuchen klasse, da kann es als knuspriger Keks ja nur genial sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Rate this recipe: