Ein Herz für Klassiker: Matcha Blondies

Blog, Frühling, Kuchen & Torten, Rezepte • 24. Juni 2018

Mittlerweile kennt ihr bestimmt alle Matcha, oder? Für Mara’s Wunderland und mich ist es nicht nur ein gesunder Grüntee, sondern vor allem auch eine wunderbare Backzutat. Deshalb widmen wir uns in dieser Runde Ein Herz für Klassiker dem leckeren gemahlenen Tee und kredenzen euch wie immer zwei wunderbare Kreationen: bei Mara findet ihr  fluffige Matcha-Kokos-Hefeschnecken und bei mir gibt es feine Matcha Blondies!
Bei dir gab’s gerade auch ein leckeres Süß mit Matcha? Dann zeig deine Matcha-Rezept bis zur nächsten Runde in einem Monat. Verlinkt sie einfach unter einem unserer Blogbeiträge, in Instagram oder auf Facebook! Wir fügen sie dann hier hinzu und es entsteht eine kleine Liste toller Matcha-Rezepte.
Zum Schluss unser kleiner Hinweis: wir verwenden für unsere Beiträge den Hashtag #ausaltmachneu und #einherzfürklassiker. Wir freuen uns, wenn ihr uns eure Klassiker unter Verwendung derselben Hashtags zeigt! Egal ob mit euren oder unseren Rezepten.

Ich erinner mich noch ganz genau an das erste Mal wo ich Matcha kennengelernt habe. Es war im Jahr 2012 und mein Backen befand sich noch total in den Kinderschuhen. Ich hatte in der Schweiz gerade mein Praktisches Jahr absolviert und eine liebe Assistenzärztin lud zu einem Backabend ein … und zeigte mir Matcha. Was wir gebacken haben? Weisse Schokolade Cupcakes mit Matcha Frischkäse Frosting. Wirklich herrlich.

Seit dem hütete ich das Matcha Pulver in meinem Vorratsschrank und wollte es nicht aufbrauchen, da es für mich so kostbar war. Und traf immer mehr Matcha Liebhaber … bis mich zuletzt die grösste Matcha Loverin, meine Schwester, mit nach Japan begleitete. Und ihr könnt euch nicht vorstellen was sie alles mit Matcha dort probiert hatte. Man kann ungefährt alles mit Matcha verfeinern! Und so deckte ich mich erneut mit dem grünen Pulver ein und freute mich auf Mara’s und meine Matcha Runde.

Besonders mit Erdbeeren schmeckt Matcha sehr gut! So musste ich einen Sommer Kuchen mit Matcha backen – denn was gibt es besseres als einen Blondie mit frischer Mascarpone Creme on top? Ach ja, ein Blondie mit Mascarpone Creme und frischen Erdbeeren ;-)
Seid ihr auch so experimentierfreudig in der Küche und probiert exotische oder ungewöhnliche Backzutaten? Oder backt ihr lieber die guten alten Klassiker, die ihr schon immer backt und immer gelingen?


Klassiker: Matcha Blodnie
 
Zutaten
  • Blondie: 110g Butter
  • 300g weiße Schokolade
  • 50g Zucker
  • 3 Eier
  • geriebene Zitronenschale und Saft von ½ Zitrone
  • 150g Mehl
  • 30g Matcha Pulver
  • Creme: 250g Mascarpone
  • 250ml Sahne
  • frische Erdbeeren
Zubereitung
  1. Backblech fette und mit Backpapier auslegen. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Butter mit weisser Schokolade vorsichtig schmelzen lassen.
  3. Den Zucker, die Eier und die Zitronenschale und den Saft einrühren.
  4. Mehl mit Matcha vermengen und zum Schluss unterrühren.
  5. Teig in die Backform geben und ca. 25 - 30 Minuten backen (Zahnstocher Probe!). Abkühlen lassen.
  6. Für die Creme das Mascarpone cremig rühren und die Sahne separat aufschlagen.
  7. Sahne der Mascarpone Creme unterheben und alles gut miteinander verrühren.
  8. Auf den abgekühlten Blondie geben und mit Erdbeeren garnieren.
Infos
Menge: 20 cm Backblech

 

One comment for Ein Herz für Klassiker: Matcha Blondies

  1. Mmmh…da bekommen wir gerade Nasch-Hunger! Matcha ist einfach eine klasse Zutat. Tee allgemein ist nicht mehr nur als Getränk gefragt, sondern findet vermehrt Einzug in unsere Küchen. So muss das sein :) Vielen Dank für deine Inspiration, Sara! Grüße von den Bien-Zenker Bloggern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Rate this recipe: