Erdbeer Sekt Törtchen {Werbung & Give Away}

Der Mai war schon immer mein Lieblingsmonat. Das kann natürlich daran liegen dass ich im Mai meinen Geburtstag feiern, aber ich denke meine Liebe zu diesem Monat und dem Frühling ist doch noch eine tiefere. Ich gerate in Ekstase wenn ich draussen diesen frischen Geruch verspüre – meist schon irgendwann im März April und meine Lebensgeister werden absolut beflügelt. Ich komme einfach irgendwie nicht so gut klar mit dem Winter – und es wundert mich auch absolut nicht dass zu dieser Jahreszeit viele zur Depression neigen. Der Frühling symbolisiert jedes Jahr einen Neuanfang. Es blüht, es riecht nach Blumen, der Frühlingsregen erfrischt die Erde, diese Stimmung liegt einfach in der Luft.
Kein Wunder also, dass ich auch den Mai im Jahr 2012 dazu gewählt hatte um diesen Blog ins Leben zu rufen. Es gab für mich keine bessere Gelegenheit einen Blog Geburtstag zu meinem Geburtstag zu feiern! 

Geburtstag ist noch lange kein Grund älter zu werden


Dieses Jahr feierte ich einen runden Geburtstag Anfang Mai – the big thirty! Gefürchtet von vielen und noch nie habe ich zu einem runden Geburtstag so viel Diskussionen gehabt wie zu diesem. Ich war mir nie sicher, was steckt dahinter? Warum fragte jeder „Und, hast du Angst davor?“ und „Dreißiger Krise schon gehabt?“. Ich persönlich liebte meine Zwanziger – ich liebte die 25! Was eine schöne Zahl: Die Zwei für die Jugend und doch schon etwas näher Richtung „Erwachsen sein“ mit der Fünf. Heute weiss ich, die Dreißig ist mindestens genauso gut. Denn es ist ja doch nur eine Zahl! Es gibt mit Dreißig immer noch so viele Menschen die sich benehmen wie mit 18 und dann gibt es diejenigen, die, durch das Leben geprägt, sich schon mit 23 verhalten wie mit fast Vierzig. Aber ja, unsere Lebensphase bringt Veränderungen. Man wächst über sich hinaus, startet im Beruf, wechselt den Beruf, vielleicht baut man schon ein Haus, viele heiraten, genauso viele trennen sich nach jahrelangen Beziehungen, manche bekommen Kinder und nehmen neue Rollen an. Das Leben gehr voran, für manche zu schnell und für manche viel zu langsam. Für mich gab es einige Veränderungen in den letzten Jahren, auch ich habe mein Studium abgeschlossen, bin ins Ausland gezogen, habe mich von einer sehr langen Beziehung verabschiedet, habe angefangen als Ärztin zu arbeiten und gelernt Verantwortung tragen zu müssen, musste meine Jugend ein wenig wiederfinden, habe die Liebe gefunden, viele Kuchen gebacken, Freundschaften ziehen lassen müssen, mich selbstständig gemacht und versucht bei all dem eine Balance zu finden zwischen meinem Alltag, dem Blog, meiner Arbeit und den Veränderungen.

Ich kann euch sagen, es ist nicht leicht, diese komische Lebensphase, aber mindestens genauso schön! Die Dreißig und ich sind gute Freunde, denk ich. Ich habe mich sehr gefreut und was ich bestätigen kann: man wird doch weiser, ein wenig älter und so viel besser ;-)
Dieses Jahr habe beschlossen gehabt meinen Geburtstag nur mit meiner Familie in Paris zu feiern – inklusive Disney Land! Es gab nichts schöneres als Zeit mit den liebsten Menschen zu verbringen und vor allem ohne Stress! OK vielleicht gibt es noch etwas, was mindestens genauso schön ist für mich: Sich sein eigenes Geburtstagstörtchen backen – für den Dreißigsten, für den Blog Geburtstag und für all die schönen Alltagsmoment auf die man tagtäglich anstossen kann!
Das Törtchen wurde eine feine Erdbeer Torte passend zum Frühling verfeinert mit leckerem, trockenem Rose Sekt von Henkel* passend zum Feieranlass! Nicht nur farblich sondern auch geschmacklich war der Sekt eine Bereicherung!

So ein Blog Geburtstag ist doch der perfekte Grund um nochmals anzustossen – denn ich hätte nie gedacht, dass ich nach 6 Jahren immer noch Bloggen werden! Auch wenn es manchmal unregelmässiger wird, backe ich immer noch für mein Leben gerne und teile dies hier mit euch! Ich geniesse es die Backwerke fotografisch für euch festzuhalten und euch mit meinen Sara-Erprobten Rezepten auszustatten!
Tausend Dank an alle Leser die mich in der Zeit begleitet haben!

Damit ihr auch diesen tollen Rose Sekt von Henkel* zum Anstossen ausprobieren könnt, verleihen Henkel & ich eine Kiste mit 6xFlaschen Rose an einen glücklichen Gewinner!

Teilnahmebedingungen:

  1. Um in den Lostopf zu hüpfen, hinterlasse einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag und verrate mir was euer liebstes Festtagstörtchen ist und mit was ihr am liebsten anstosst (pro Person nur eine Teilnahme. Mehrere Kommentare führen somit nicht zu einer höheren Gewinnchance)
  2. Außerdem gib noch deinenNamen und deine E-Mail Adresse im Formular an, damit ich den Gewinner später kontaktieren kann. Das war’s schon!
  3. Die Verlosung endet am 20.05.2018 um 11:11 Uhr. Der Gewinner wird per Zufall durch das Ziehen einer Nummer ermittelt (1 = erster Kommentar usw.).

Anmerkung: als Teilnehmer musst du mind. 18 Jahre alt sein (oder du hast das Einverständnis deiner Eltern am Gewinnspiel teilzunehmen, welches du mir schickst). Die Verlosung ist nur für Teilnehmer aus Deutschland möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

Ich drücke euch die Daumen!

Erdbeer Sekt Törtchen
 
Zutaten
  • Teig: 80g Butter
  • 150g Zucker
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • 2 Eier
  • 180g Mehl
  • 2½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150g Saure Sahne
  • 120ml Milch
  • Creme: 5 Eiweiss
  • 150g Zucker
  • 450g Butter
  • 200g Erdbeeren
  • 100ml Henkel Rose Sekt*
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Kuchenformen mit Backpapier auslegen.
  2. Die Butter mit dem Zucker verrühren, das Vanillextrakt und die Eier hinzugeben.
  3. Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermengen. Milch mit saurer Sahne verrühren. Nun Mehl und Milch abwechselnd zum Teig geben und alles gut verrühren.
  4. Den Teig auf die Kuchenformen aufteilen und ca. 20 Minuten lang backen. Abkühlen lassen.
  5. Für die Creme die Erdbeeren waschen und mit einem Küchenmixer pürieren.
  6. Das Eiweiss mit dem Zucker in einer Schüssel über einem Wasserbad erhitzen bis sich der Zucker ausgelöst hat. Anschliessend das Eiweiss steif schlagen.
  7. Die Butter in Stücken dazu geben und alles solange rühren bis eine homogene Buttercreme entsteht. Die pürierten Erdbeeren und anschliessend den Sekt langsam dazugeben und weiter rühren bis sich alles wieder zu einem glatten Creme verbunden hat.
  8. Nun die Torte mit der Creme füllen und umhüllen. Nach Belieben mit Macarons, Meringues, Erdbeeren und Blumen dekorieren.
Infos
Menge: 3 x 15cm Formen

 

*Werbung

10 comments for Erdbeer Sekt Törtchen {Werbung & Give Away}

  1. Tine said:

    Hi meine Liebe!
    Herzlichen Glückwunsch zum 6. Blog Geburtstag! Ein traum. Ich wollte für meinen Neffen zum 3. Geburtstag auch so ein Törtchen mit schoki machen. Leider nicht so hübsch geworden. Ich liebe ja was frisches mit Obst 😊ich würde mit meiner Familie anstoßen und versuche gerne mein Glück für deine tolle Verlosung! Danke für 6 tolle, hübsche und leckere jahre! Vlg Tine

  2. Chani said:

    Herzlichen Glückwunsch! Du pflegst deinen wunderschönen Blog mit solch einer Hingabe – da kann man nur den Hut ziehen oder eben den Sektkorken knallen lassen. Ich liebe Käse-Sahne-Törtchen und am liebsten stoße ich wohl mit meiner Mama an. Sie hat immer Sekt kalt gestellt und wenn es keinen Anlass zum Anstoßen gibt, lässt sie sich einen einfallen.

  3. Herzlichen Glückwunsch zum 6. Bloggeburtstag!
    Vielen Dank für die vielen schönen Rezepte der letzten Jahre und deine traumhaften Fotos dazu.
    Ich hoffe, du bleibst deinem Blog noch lange treu.
    Mein Lieblingstörtchen ist gleich eine richtige Torte und zwar Schwarzwälder Kirschtorte. Dazu mag ich am liebsten einen Milchkaffee, aber anstossen würde ich dann schon eher mit einem Glas Secco oder Sekt.
    Liebe Grüße, Christiane

  4. Stefanie Schiestl said:

    Das Törtchen sieht wirklich famos aus…momentan nasche ich natürlich am liebsten erdbeerkuchen, aber sonst liebe ich Windbeutel und Eclairs!!
    Natürlich wird bei uns such mit Sekt angestoßen und ich hab mir letztes Jahr HolunderBEERENsirup gemacht und gerne in Sekt getrunken…sobald sie dieses Jahr wieder reif sind werd ich mir auch wieder etwas machen 😁
    Lg Steffi

  5. Regina said:

    Das Törtchen sieht klasse aus! Werde das Rezept zum Geburtstag meiner Mutter im Juni ausprobieren. Bisher habe ich für besondere Anlässe meist meine altbewährte Maracuja-Torte gebacken… mal sehen, ob sie vom Erdbeer Sekt Törtchen abgelöst wird ;) Zum Anstoßen nehme ich am liebsten einen trockenen Sekt, gerne auch mal Rosé :)

  6. Azra Omerovic said:

    Herzlichen Glückwunsch liebe Sara! Am liebsten essen wir die Mango-Torte. Die Füllungen aus Mango und Himbeeren sind einfach lecker. Angestoßen wird mit meiner Schwester mit einem Glas Sekt.

  7. Neele said:

    Alles Gute nun auch von mir, liebe Sara! Ein wunderbares Geburtstagstörtchen, das meiner Lieblingsrhabarbertorte definitiv Konkurrenz macht – vor allem außerhalb der Saisonalität. Dazu dann bitte auch ein Glas Rosé!

  8. Herzlichen Glückwunsch nachträglich! :) Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich irgendwie auf die 30 freue – in der Hoffnung, dass ich dann reifer und um einiges selbstbewusster bin. Irgendwann muss das ja mal klappen.
    Dein Geburtstagtörtchen sieht übrigens einfach traumhaft aus! Ich musste jedes einzelne Bild mehrere Minuten ansehen und habe mich gefreut. :D

    Meine Lieblingsgeburtstagtorte ist eine Mokka-Torte nach dem Rezept meiner Oma. Die hat bisher bei noch keinem Geburtstag gefehlt. Und angestoßen wird eigentlich immer mit Sekt.

  9. Manuela S. said:

    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute :)

    Mein Lieblingstörtchen ist eine leckere Bisquitrolle ;) Mein Mann und unser Sohn lieben Schwarzwälder Kirsch :), welche ich natürlich auch sehr gerne esse ;) und anstossen ist immer toll in netter Gesellschaft wie mit meinen Freunden und der Familie (Mama!!!) an :)

    LG Manuela s.

  10. Tabea said:

    Zuerst einmal: Happy Birthday!
    Ich mag am allerliebsten Himbeer-Schoko-Törtchen, das ist für miche in unübertroffene Geschmackskombination. Vor einiger Zeit habe ich aber in einem schicken Café ein Maracuja-Joghurt-Törtchen probiert, das war auch superlecker – mit Raspeln aus Weißer Schokolade oben drauf.
    Ich stoße am liebsten mit meinen Cousinen an. Im Sommer treffen wir uns öfter reihum im Garten und das sind immer wunderbare Damen-Abende. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Rate this recipe: