Hello Serbia: Vanilice

Blog, Ganzjährig, Kekse, Rezepte, Serbien • 13. Dezember 2015

Birds_Like_Cake_Vanilice1

Je länger ich nicht mehr zuhause wohne, desto mehr fehlen mir die Leckereien die meine Mama sonst immer so nebenbei gezaubert hat. Vor allem jetzt in der Weihnachtszeit fehlen mir all die leckeren Plätzchen, die sie dann schön in Weihnachtsdosen füllt und ich nebenbei beim Lesen und Teetrinken genascht habe. Vor allem Vanilice fehlen mir. Das sind glaub ich DIE typischsten serbischen Kekse und wurden auch vom 52 Food Blog als eins der „World Cookies“ ausgewählt.

The longer I don’t live at my parent’s anymore, the more I miss all those delicious little treats my mom would bake in the passing. Especially during christmas time there are all those delish little cookies she loves to make and fill up all the holiday tins. I loved to snack those in the passing while reading a book and drinking tea. I really really miss Vanilice. Those are THE typical serbian cookies which where even nominated as those by 52 Food Blog.

Birds_Like_Cake_Vanilice2

Vanilice haben eigentlich gar kein Vanille in sich, wie der Name erahnen lassen würde. Eigentlich sind es auch ziemlich simple Kekse, gefüllt mit sehr guten Zutaten wie Fett, Eier, Nüssen und Mehl. Original nimmt man wohl sogar Schmalz als Fett, ich habe mich nicht getraut und habe die good old Margarine genommen. Schmeckt trotzdem super! Das Geheimnis diese Festtagskekse (und damit meine ich wirklich alle Feste: Hochzeiten, Geburtstage, Feiertage,..) liegt in der Geduld. Lasst sie 2-3 Tage in einer Keksdose stehen und probiert sie dann! Ich schwöre euch, sie schmelzen euch im Mund dahin!

To be honest, I don’t know why they are called Vanilice since they don’t even contain vanilla. They are pretty simple cookies but filled with really rich ingredients like butter, eggs, nuts and flour. Originally they actually used lard, but I wasn’t that brave so I used good old margarine, since that makes them last longer! They are still pretty delicious! Do you want to know the secret of those festive cookies (and yes, you will find them at birthdays, weddings, holidays, ..)? It’s the patience you got to have! Let them sit for 2-3 days in a cookies tin and then taste them! I swear, they will melt in your mouth!

Birds_Like_Cake_Vanilice3

Hello Serbia: Vanilice
 
Zutaten
  • 250g Margarine - 2 sticks maragine
  • 2 Eier - 2 eggs
  • 2 Eigelb - 2 egg yolks
  • 4 EL Puderzucker - 4 tbsp powdered sugar
  • 1 Packung Vanillezucker - 1 package vanilla sugar (1tbsp)
  • 200g gemahlene Nüsse, am besten Walnüsse, am wenigsten Mandeln - 2 cups ground nuts, (walnuts, the least good are almonds)
  • 500g Mehl - 4 cups flour
  • Marmelade (Aprikose oder Himbeere) - jam (apricot or raspberry)
  • Puderzucker - powdered sugar
Zubereitung
  1. Margarine mit Eiern gut verrühren. Puderzucker und Vanillezucker hinzugeben. - Beat eggs with margarine. Add powdered sugar and vanilla sugar.
  2. Die Nüsse ganz klein mahlen und mit dem Mehl vermischen. Mehl-Nuss Masse zum Teig hinzugeben und gut verkneten. - Ground nuts and mix with flour. Add to the dough and knead thoroughly.
  3. Teig in Frischhaltefolie wickeln und mind. 1 Stunde kühlen. - Wrap in ceran wrap and cool for 1 hour in the fridge.
  4. Ofen auf 180°C vorheizen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und runde Kekse ausstechen. Dafür benutzt ich ein Schnapsglas. - Preheat oven to 350°F. Roll dough out on a dusted surface and cut out round cookies. I use a shot glas.
  5. Anschliessend für 9 - 10 Minuten backen. Abkühlen lassen. Anschliessend Pärchen bilden und mit einer Marmelade zu kleinen Sandwiches zusammenkleben. Mit Puderzucker bestreuen oder darin wälzen. - Bake for 9 - 10 minutes. Let them cool. Find pairs and adding some jam make little cookie sandwiches. Dust or roll in in powdered sugar.
Infos
Menge: 50

 

5 comments for Hello Serbia: Vanilice

  1. Lisa said:

    Mir persönlich macht es ja immer besonders viel Freude, auch mal Rezepte aus anderen Ländern und Kulturen kennenzulernen und nachzubacken. Deine Vanilice klingen so toll, die muss ich wirklich unbedingt mal ausprobieren :) Danke für deinen Beitrag zum Cookie Swap.

    Lisa von Das Essperiment

    • birdslikecake birdslikecake said:

      Vor allem da die Vanilice ja nun auch unter den besten Serbischen Weihnachtskeksen dieses Jahr gelandet sind :-) Danke für die Organisation! Lieber GRuss

  2. Inga said:

    Hallo liebe Sara,
    deshalb lese ich deinen Blog so gerne. Hier gibt es immer wieder eine außergewöhnliche Überraschung.
    Auch ich bin ein Fan von Plätzchenrezepten anderer Länder und habe sie deshalb gleich ausprobiert.
    Ich hatte zwei Probleme mit dem Teig, obwohl sich das eine vielleicht mit dem anderen erklären lässt: Ich habe natürlich keine fertig gemahlenen Walnüsse gefunden und deshalb ganze Nüsse in der Küchenmaschine gemahlen. Das war dann aber nicht im geringsten trocken und mehlig, wie es zB. gekaufte gemahlene Mandeln gewesen wären, deshalb fiel die Konsistenz des Teiges wohl suboptimal aus. Und hier ergibt sich das nächste Problem: Der Teig ließ sich sehr schlecht ausrollen. Deshalb sind die einzelnen Kreise wohl doppelt so dick geworden, wie sie eigentlich sein sollten…und insgesamt vermutlich zu feucht.
    Geschmacklich finde ich sie gut, aber leider nicht überragend, allerdings sind sie auch noch keine zwei Tage alt, deswegen werde ich mein Urteil vielleicht nochmal revidieren ;)
    Hast du einen Tip, was die gemahlenen Nüsse angeht?

    LG, Inga

    • Inga said:

      An Tag drei schmecken sie jetzt sehr gut, die Walnüsse geben einen tollen twist :) ich würde trotzdem gerne wissen, wie ich es das nächste mal richtig mache…

      • birdslikecake birdslikecake said:

        Liebe Inga, es freut mich sehr dass du die Kekse ausprobiert hast! Ich mahle meine Walnüsse auch immer selbst und es stimmt, der Teig ist dann eher „fettig“. Von demher benutze ich schon immer ein wenig Mehl zum ausrollen, aber eben gerade so viel wie es braucht. Das Ausrollen muss man dann auch etwas mehr mit Liebe vornehmen als wenn man z.B. Butterplätzchen ausrollen würde. Dann klappt es ganz gut! Und geschmacklich … tjs sie werden immer reifer je länger sie in der Keksdose schlummern bzw. je mehr Marmelade dazwischen ist! Ich hoffe du lässt dich nicht entmutigen und gibts ihnen erneut eine Chance dieses Jahr! Lieber Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Rate this recipe: