Feige Honig Mascarpone Cupcakes

Blog, Cupcakes, Herbst, Rezepte • 14. September 2014
Honig Feigen Lecker Backen Spätsommer Baking Foodstyling Foodblog
Oh du schöner Spätsommer …. ein bisschen habe ich dich sehnsüchtig erwartet, denn eine der schönsten Früchte sind für mich die Feigen. Ich liebe frische Feigen, getrocknete Feigen, Feigen im Salat, Feigen pur, Feigen zum Käse…. ich könnte stundenlang so weiter machen! Und Feigen sind mega ästhetisch! Die satte violette Farbe der Schale, das fruchtige rot der inneren Frucht … hach ich bin ein bisschen verliebt in das schicke Früchtchen! 
 
Oh my dear late summer … I kind of waited to you because your nicest fruits are figs. I love fresh figs, dried figs, figs in salads, pure figs, figs and cheese … you get the idea right ;-)
And I think that figs are really pretty to look at! The nice purple color of the skin and the deep red of the inside! I fell a little bit in love with this great fruitlet.
Honig Feigen Lecker Backen Spätsommer Baking Foodstyling Foodblog

Und da ich diese Früchtchen so gerne habe, hat mein Herz gleich einen Hüpfer gemacht als ich sie endlich im Laden gesehen habe. Und da schoss mir direkt eine Cupcake Idee durch den Kopf. Ein lockerer Teig mit feiner Honignote, leckerem Mascarpone Topping und karamellisierten Feigchen on top! Herrlich oder? Eine kleine Liebeserklärung von mir an den Spätsommer/Herbst und die Feigen! 

And because I love this fruit so much, my heart skipped a beat when I finally saw them in the stores. Right after I got a great cupcakes idea: Airy Cake with honey, delicious mascarpone topping and caramelized figs on top! Great right? A small declaration of love to this great fruitlet and late summer! 

Honig Feigen Lecker Backen Spätsommer Baking Foodstyling Foodblog
 
Feige Honig Mascarpone Cupcakes
 
Zutaten
  • 160g Mehl / 1⅓ cup flour
  • 1½ TL Backpulver / 1½ tsp baking powder
  • ½ TL Natron / ½ tsp baking soda
  • 100g Zucker / ½ cup sugar
  • 110g Butter / 1 stick butter
  • 70g Schmand / ⅓ cup sour cream
  • 2 EL Honig / 2 tbsp honey
  • 160ml Milch / ⅔ cup milk
  • 2 Eier / 2 eggs
  • 1 Vanilleschote / 1 vanilla bean
  • 1 EL Vanille Extrakt / 1 tbsp vanilla extract
  • 250g Mascarpone / 8oz Mascarpone
  • 200ml Sahne / 1 cup heavy cream
  • 2 EL Zucker / 2 tbsp sugar
  • 1 EL Vanille Extrakt / 1 tbsp vanilla extract
  • 7 Feigen / 7 figs
  • 3 EL Zucker / 3 tbsp sugar
Zubereitung
  1. Mehl mit Backpulver und Natron vermengen. Beiseite stellen. - Combine flour with baking powder and baking soda. Set aside.
  2. Butter mit Zucker für 2-3 Minuten mixen, Honig, Schmand, Ausgekratztes aus Vanilleschote und Vanilleextrakt hinzufügen. - Beat sugar and butter for 2-3 minutes, add honey, sour cream, scraped seeds from vanilla bean and vanilla extract.
  3. Eier einzeln hinzugeben und weiter rühren. - Add eggs separately and continue beating.
  4. Zum Schluss Mehlmasse abwechselnd mit Milch zum Teig geben und vermengen. - Alternately add milk and flour until everything is combined.
  5. Teig in 14 Cupcake Förmchen geben und bei 180°C ca. 20 Minuten lang backen. Abkühlen lassen. - Divide batter between 14 cupcake liners and bake for 20 minutes at 350°F. Let them cool.
  6. Mascarpone mit Zucker und Vanille vermengen. Sahne separat steif schlagen und anschliessend der Mascarpone Masse unterheben. Dekorativ auf Cupcakes aufspritzen. - Combine Mascarpone with sugar and vanilla. Separately beat cream to a stiff peak and fold it under the mascarpone frosting. Decorate cupcakes with it.
  7. Feigen waschen und halbieren. 3 EL Zucker in einem Topf karamellisieren lassen und die Schnittseite der Feige vorsichtig in das Karamell tunken, trocknen lassen und den Cupcake damit dekorieren. - Wash figs and cut them in halves. Caramelize 3 tbsps sugar in a pot and carefully dip the cut side of the fig into the caramel. Decorate Cupcake with figs.
Infos
Menge: 14 Stück

9 comments for Feige Honig Mascarpone Cupcakes

  1. Jana said:

    Ich liebe Feigen auch so sehr. Am liebsten pur oder mit etwas Käse und Wein :) Lecker!
    Deine Cupcakes gefallen mir echt gut. Schöne Kombination mit Honig und Mascarpone. Da würde ich mir doch glatt ein, zwei Cupcakes vom Tisch klauen ;)
    Lieben Gruß,
    Jana

  2. Krisi said:

    Wow die sehen wunderschön aus mit der Feige obendrauf=) Ich liebe auch Feigen, leider sind sie hier relativ teuer:(
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

  3. charlotte said:

    Wow die sehen köstlich aus! Ich bin großer Feigen Fan und kann sie eigentlich in jeder möglichen Form essen! Ob zu Käse, in Kuchen oder einfach pur die ganze Feige. Rezept habe ich gleich pinnen müssen, ich hoffe ich kann es bald ausprobieren!

  4. raspberrysue said:

    Mhmmm, die sehen so richtig lecker aus! Ich habe noch nie frische Feigen gegessen, will sie aber schon länger probieren. Bisher kannte ich nur die getrockneten Feigen. Aber endlich ist Saison! Die Cupcakes werden ausprobiert, danke dafür :) Liebe Grüße, Carina
    http://raspberrysue.wordpress.com

  5. Conny said:

    Dieses Rezept klingt himmlisch, Sara. Feigen mag ich sehr gerne, probiere aber immer noch herum, wie ich ihr Aroma am besten einfangen kann.
    Leider schmecken die Früchte hierzulande nie so, wie dort wo sie herkommen. Ich weiß noch, als ich in Italien am Gardasee direkt vom Baum Feigen gepflückt habe. Die waren so saftig und aromatisch, seitdem kommt nichts mehr an sie heran… :)

    Alles Liebe und einen guten Start in die Woche,
    Conny

  6. Tolles Rezept. Ich mag die Kombination aus Feigen und Honig sehr :D

    lg Kevin (lawofbaking.blogspot.com)

  7. Das Rezept hört sich wirklich verführerisch an.
    Ich liebe Feigen und in Verbindung mit Honig und Mascarpone einfach nur lecker :)

    Liebe Grüße
    Steffi

  8. Hallo Sara :)
    Ich bin durch das Buch „Bloggst du schon“ auf deinen Blog gestoßen und finde ihn super :) Vor allem deine verschiedenen Kreationen und die Fotos sind bewundernswert.
    Ich stehe noch am Anfang meiner Blogger Karriere und wollte dich fragen ob du vielleicht ein paar Tipps hast? Und auch wie du es geschafft hast die Buttons von Facebook, Instagram usw in einer Farbe und einem Stil einzubinden? Vielen Dank im Voraus :)

    • Hi :-) Danke für deine lieben Worte. Ich habe am Anfang nur für meine Freunde und Familie gebloggt weil ich es toll fand meine Rezepte so festzuhalten. Je mehr man sich damit beschäftigt desto mehr macht man, regelmässiger schreibt man, und verbessert sich in allem. Am wichtigstens ist dass es dir Spass macht! Das merkt man als Leser und ist authentischer. Ich habe immer versucht mich nicht zu sehr mit den „grossen“ Blogs zu vergleichen, das macht einen eher unglücklich ;-) Gut Ding brauch Weil!
      Das Design habe ich mal bei Etsy gekauft und an meinen Header den mir meine beste Freundin gemalt hat anpassen lassen! Lieber Gruss, Sara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Rate this recipe: