Weihnachtsbäckerei: Vanilice

Blog, Kekse, Rezepte, Serbien, Weihnachten, Winter • 14. Dezember 2012
DSC_0401
Sie sehen aus wie Spitzbuben, sind es aber nicht. Hinter diesem Weihnachtsgebäck versteckt sich ein serbisches Rezept, genannt Vanilice. Sie enthalten wertvolle Zutaten wie Eier, Butter und Nüsse und eignen sich perfekt als Beilage zur einer heissen Tasse Tee in der kalten Vorweihnachtszeit.
Nicht zu trocken, sehr aromatisch durch die Nüsse und fruchtig dank der Marmelade. Die original Vanilice haben eigentlich kein Loch in der Mitte, ich finde ein bisschen Abwechslung muss sein :-) 
 
In Serbien sind diese Plätzchen sehr beliebt und man kann sie meistens in Bäckereien kaufen. Vielleicht entdeckt jemand von euch darin eine leckere Alternative zu dem klassischem Spitzbuben Rezept :-) 
Fotos-Vanilice
Rezept ist von meiner Mama
Weihnachtsbäckerei: Vanilice
 
Zutaten
  • 250g Margarine
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 4 EL Puderzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 200g Nüsse
  • 500g Mehl
Zubereitung
  1. Margarine mit Eiern gut verrühren.
  2. Puderzucker und Vanillezucker hinzugeben.
  3. Die Nüsse ganz klein mahlen und mit dem Mehl vermischen.
  4. Mehl-Nuss Masse zum Teig hinzugeben und gut verkneten.
  5. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und runde Kekse ausstechen.
  6. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 180°C 12 min backen.
  7. Abkühlen lassen und anschliessend mit Marmelade bestreichen und zusammenkleben.
  8. In Puderzucker wälzen.

7 comments for Weihnachtsbäckerei: Vanilice

  1. Vivi said:

    ich hab solche schon mal gegessen und die waren soooo lecker :)

    Vivi
    http://ohlesmusings.blogspot.co.uk

  2. charlotte said:

    Uh, hast du serbische Wurzeln? :) Ich esse Vanilice ganz oft, wenn ich in Belgrad bin und mag sie sehr gerne. Selber gemacht habe ich sie bisher aber noch nicht.
    GLG
    Charlotte

    • Ja meine Mama kommt aus Belgrad :-) Vanilice ist mal wieder eins unserer Süßigkeiten die ich leider zu spät entdeckt habe haha. Ich dachte mir „Und das hast du die ganzen Jahre verpasst“ ;-) Probier mal aus sie zu backen, geht echt ruck zuck und schon hat man Belgrad Feeling!

      Lg Sara

  3. Anonymous said:

    Hallo! Ein tolles Rezept jedoch mache ich sie etwas anders. Habe das Rezept von meiner Oma und sie hat immer Schweineschmalz (mag ich selber nicht) verwendet. Ich habe es einfach durch Butter erzetzt. Und als Marmelade nehme ich gerne die selbstgemachte von meiner Mutter. Wenn sie im Sommer in Serbien ist mutiert meine Mama zum Einmach-Monster :D

    • Sara Plavic said:

      Hahaha ja meine Mama liebt auch das Marmeladen Einkochen! Ich glaub ich hab noch nie eine gekauft! Das Rezept ist auch von ihr, und sie meinte dass die Kekse mit Margarine etwas länger haltbar sind, aber ich glaube Butter tuts genauso gut :)

    • Anonymous said:

      Hm, das mit der Margarine könnte sein. Weiß ich nicht so genau ABER die sind immer so schnell weggefuttert, dass die Vanilice nicht länger halten können. :D
      Übrigens, sehr schöner Blog. Habe mir schon einiges unter meinen Favoriten abgespeichert. Hauptsächlich Cupcakes. <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Rate this recipe: