Ein Herz für Klassiker: Schokoladigster Kuchen der Welt

Rezepte • 25. November 2018

Wir nähern uns Weihnachten. Und was passt da ganz besonders gut dazu? Schokolade! Deshalb gibt’s in dieser Runde Ein Herz für Klassiker von Maras Wunderland* und mit zwei grandiose Schoko-Kreationen – natürlich passend zur Weihnachtszeit. Bei Mara findet ihr den italienischen Klassiker Panforte in der Schoko-Edition und bei mir gibt es einen schokoladigen Nusskuchen. Da kann Weihnachten kommen! Du hast gerade auch etwas Süßes mit Schokolade gezaubert? Nice! Das wollen wir sehen! Deshalb zeig uns gerne dein Schokoladen-Rezept bis zur nächsten Runde in einem Monat. Verlinke es einfach unter einem unserer Blogbeiträge, in Instagram oder in Facebook. Wir freuen uns! Zum Schluss unser kleiner Hinweis: wir verwenden für unsere Beiträge den Hashtag #ausaltmachneu und #einherzfürklassiker. Wir freuen uns, wenn ihr uns eure Klassiker unter Verwendung derselben Hashtags zeigt! Egal ob mit euren oder unseren Rezepten.

Mein heutiger Schokokuchen ist ein ganz besonderer. Jeder der Sachertorte mag, wird diesen Kuchen lieben! Zum ersten Mal probiert habe ich ihn bei der Nana (=Grossmutter) meines serbischen Gastbruders im Studium Austausch. Nana hat diesen super saftigen, schokoladigen Kuchen gezaubert und er hat für immer einen Platz in meinem Herzen gefunden. Leider nichts für Walnussallergiker, aber dadurch super saftig, mega schokoladig, etwas fruchtig durch die Aprikosen Marmelade und wer möchte auch glutenfrei! Bei Jenny von Monsieur Muffin gibt es auch eine weitere Variante davon, schaut mal vorbei.

Ein richtiger serbischer Kuchen durch und durch – mit vielen guten Zutaten, sehr reichhaltig und perfekt für die Winterzeit. Denn Weihnachts- und Winterkalorien zählen ja nicht. Wir verbrennen ja alles in der Kälte da draussen. Das Rezept für den Kuchen gibts heute für euch, wer noch mehr serbische Leckereien will, schaut mal in mein serbisches Backbuch rein. Vielleicht auch als ein Weihnachtsgeschenk für alle Belgrad Liebhaber oder für den nächsten City Trip geeignet. Geniesst euren super, schokoladigen Sonntag!

Klassiker: Schokoladigster Kuchen der Welt
 
Zutaten
  • Teig
  • 10 Eier
  • 300 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 250 g Butter, weich
  • 200 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 300 g Baum-/Walnüsse, gemahlen
  • 50 g Weißmehl
  • 1 Briefchen Backpulver
  • Füllung und Glasur
  • 200 g Aprikosenkonfitüre
  • 200 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 1 TL Butter
Zubereitung
  1. Springform einfetten und mit Mehl bestäuben. Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  2. Für den Teig die Butter und Schokolade in einer Schüssel im heißen Wasserbad schmelzen.
  3. Eier trennen und Eigelbe mit 100 g Zucker und Vanillezucker luftig-cremig aufschlagen. Schokoladenmasse nach und nach unterrühren. Abkühlen lassen.
  4. Eiweiß steif schlagen und den restlichen Zucker (200 g) einrieseln lassen.
  5. Baumnüsse, Mehl und Backpulver mischen und langsam unter den Eischnee heben. Eischneemasse unter die Schokoladencreme heben. Teig in die Springform füllen.
  6. Kuchen im vorgeheizten Ofen 45 bis 50 Minuten backen. Zahnstocherprobe machen. Kuchen abkühlen lassen.
  7. Kuchen inklusive Rand mit der schwach erwärmten Aprikosenkonfitüre bestreichen. Zartbitterschokolade und Butter in einer Schüssel im heißen Wasserbad schmelzen und über den Kuchen gießen. Nach Belieben dekorieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Rate this recipe: