Ein Herz für Klassiker: Schokolade Espresso Meringues

We love Coffee! Und nicht nur pur oder als Cappuccino, sondern vor allem auch als Zutat. Deshalb kredenzen Maras Wunderland* und ich euch in dieser Runde Ein Herz für Klassiker zwei unglaublich deliziöse Kaffee-Kreationen: Bei Mara gibt’s Kaffee-Zupfkuchen, und ich habe mich an Schokolade Espresso Meringues gewagt. Enjoy!
Bei dir gibt’s gerade auch Kuchen mit Kaffee? Dann zeig uns dein Kaffee-Rezept bis zur nächsten Runde in einem Monat. Verlinke sie einfach unter einem unserer Blogbeiträge, in Instagram.

Zum Schluss unser kleiner Hinweis: wir verwenden für unsere Beiträge den Hashtag #ausaltmachneu und #einherzfürklassiker. Wir freuen uns, wenn ihr uns eure Klassiker unter Verwendung derselben Hashtags zeigt! Egal ob mit euren oder unseren Rezepten.

Heute, glaube ich, kann ich mit diesem Rezept nur Baiser oder Meringue Liebhaber für mich gewinnen. Der leichte Eischnee kombiniert mit Schokolade und Espresso ist wahrlich eine kulinarische Abwechslung zu der klassischen Variante. Aber doch muss man sie lieben. Ich persönliche verstehe auch die Skepsis gegenüber einem Dessert, welches nur aus Eiweiss und Zucker bestehen soll. Wenn man mich nach meinen Favoriten der Dessert Welt fragt, würde ich diese Teilchen wahrscheinlich nie nominieren. Ich brauche da Schokokuchen, Obst, Streusel oder Hefeteig. Mohn, Nüsse und Cheesecakes. Meringues sind mir zu süß, die Konsistenz zwischen meinen Zähnen zu merkwürdig und es fehlt einfach die Schokolade.

So gab ich den kleinen Törtchen nochmals eine Chance (auch weil der Lieblingsmensch natürlich ein ganz grosses Herz für diesen Eischnee hat) und habe nach einer Zwischenlösung gesucht. Kompromisse sind eben nunmal die halbe Miete, beim Zusammenwohnen, arbeiten und eben beim backen ;-) Es wurde also der Schneebesen geschwenkt und feiner Eischnee produziert. Schokolade und starker Espresso wurden vermischt und eingerührt. Mein Fotografen Herz freute sich als ich die leckeren, fotogenen Teilchen aus der Ofen Trocknung nahm. Mein Gaumen brauch doch noch ein paar Versuche, der Lieblingsmensch hat sich auf jeden Fall gefreut.

Das spannendste an den Meringues ist aber doch der Name. In Deutschland kannte ich es nur als Baiser. Und bin dem mal auf den Grund gegangen … Anscheinend wurden die Törtchen von einem italienischen Bäcker erfunden und stammen aus Meiringen im Berner Oberland (das erklärt vielleicht auch die Liebe zu dem Törtchen seitens meines Schweizer Lieblingsmenschen). So wurden diese dem französischen König serviert und es soll wohl eine Aussage gefallen sein, wie luftig diese seien – eben wie ein Kuss! (Französisch küssen = baiser). *Alle Haftung übernimmt Wikipedia ;-)

Und nun wünsche ich euch ein luftiges Wochenende mit viel Schokoladen Küssen!

Klassiker: Schokolade Espresso Meringues
 
Zutaten
  • 2 Eiweiss
  • 110g Zucker
  • 80g Zartbitter Schokolade
  • 20ml Espresso
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 110°C Umluft vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Das Eiweiss steif schlagen und dabei den Zucker hinein rieseln lassen.
  3. Die steife Masse nun mit einem Esslöffel mit genügen Abstand zueinander auf das Backpapier geben. Die Form ist zunächst egal.
  4. Geschmolzene Schokolade mit 4 TL (=20ml) Espresso vermengen und jeweils einen kleinen Espresso Löffel Schokolade auf die Meringues geben. Mit einem Zahnstocher mit dem Eischnee vermischen damit ein Marmor Muster entsteht.
  5. Die Meringues anschliessend im Ofen ca. 60 - 80 Minuten im Ofen trocknen. Nach ca. 15 Minuten die Temperatur auf 100°C reduzieren.
Infos
Menge: 8 grosse, 16 kleine

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Rate this recipe: