Ein Herz für Klassiker: Tsoureki

Blog, Frühling, Hefeteig, Klassiker, Ostern, Rezepte • 20. März 2016

Klassiker_Griechenland_Tsoureki

In einer Woche ist schon wieder Ostern. Die Zeit fliegt. Selbstverständlich präsentieren euch Mara’s Wunderland und ich heute einen entsprechenden Oster-Klassiker. Der kommt aus Griechenland und nennt sich Tsoureki. Tsoureki ist ein Osterbrot aus Hefeteig, welches in Kranz-Form und zumeist mit einem roten Osterei verziert gegessen wird. Bei mir gibt es das klassische Gebäck in der Mini-Variante und bei Mara in der traditionellen Form. Habt ein wunderbares Osterfest!

Und wie immer noch unser kleiner Hinweis: wir verwenden für unsere Beiträge den Hashtag #ausaltmachneu und #einherzfürklassiker. Wir freuen uns, wenn ihr uns eure Klassiker unter Verwendung derselben Hashtags zeigt! Egal ob mit euren oder unseren Rezepten.

In der nächsten Runde Ein Herz für Klassiker geht es in die Balkanländer. Bis dahin sammeln wir eure süßen, Balkan Klassiker! Habt ihr entsprechende Rezepte auf euren Blogs? Dann verlinkt sie einfach als Kommentar und wir nehmen sie in unseren nächsten Beitrag auf! Wir freuen uns!

Birds_like_cake_Tsoureki

Auch wenn mein Liebster Wurzeln in Griechenland hat, habe ich es tatsächlich nicht geschafft etwas richtig Griechisches auf dem Blog zu posten. Ich war fast sogar ein wenig enttäuscht von mir – andererseits auch verständlich, denn wenn ich richtig geniessen mag, dann steh ich vorher nicht gerne stundenlang in der Küche, sondern lasse mich auch gern mal bebacken :-) Gott sei dank kennt seine Mama genug tolle Restaurants und sein alter Vermieter konnte so gut kochen, dass man fast selbst das Kochen aufgeben wollte und sich nur noch von griechischen Vorspeisen und Jogurt mit Honig und Nüssen ernähren wollte. Tja und nun stand ich da, und war fast ein wenig enttäuschter, dass ich das erste griechische Rezept nicht ganz so traditionell machen konnte. Aber ehrlich, warum muss es auch so schwierig sein an all die guten Sachen ranzukommen? Schon mal von Steinweichsel und Matix gehört? Genau, ich auch nicht…. aber nicht desto trotzt ist es ganz lecker geworden und ich freue mich schon das Original zu probieren, wenn die Eltern meiner Arbeitskollegin mir bald einen zum Osterfest aus Griechenland einfliegen!

Happy Easter!

Noch mehr Rezepte aus Griechenland

bei uns
»» Diesmal leider nichts

bei anderen
»» Galaktobureko (Getränkter Milchkuchen) von Griechische Küche
»» Melomakarona (Gewürzplätzchen) von Griechische Küch
»» Karidopita (Walnusskuchen mit Sirup) von Sia’s Soulfood
»» Griechischer Neujahrskuchen von Sia’s Soulfood
»» Fanouropita von Zitronen und Olivenöl
»» Moustokouloura (Kringel aus Traubenmost) von Zitronen und Olivenöl
»» Bougatsa von Sugarprincess
»» Galaktoboureko von Sugarprincess
»» Loukoumades von Ursula’s Ikaria
»» Melopita von Her Cakeness

Ein Herz für Klassiker: Tsoureki
 
Zutaten
  • 500g Mehl - 2½ cups flour
  • 220g Zucker - 1 cup sugar
  • ½ Würfel Hefe - ½ cube fresh yeast
  • 240ml Milch - 1 cup whole milk
  • 112g Butter - 1 stick butter
  • 3 Eier - 3 eggs
  • 2 TL Salz - 2 teaspoons salt
  • Schale von 2 Orangen mit 2 EL Saft - 2 oranges, zested, plus 2 tablespoons juice
  • 1 TL Muskat - 1 tsp nutmeg
  • 1 EL Vanille Extrakt - 1 tbsp vanilla extract
  • 240 bis 360g Hefezopfmehl - 2 to 3 cups bread flour
  • 1 Ei - 1 egg
  • Mandelblättchen und Hagelzucker - almond slices and coaster sugar
  • 15 gefärbte Eier - 15 colored eggs
Zubereitung
  1. g Mehl mit Zucker vermengen. Milch lauwarm erhitzen und Hefe hinein bröckeln. Etwas gehen lassen. Anschliessend die Milch zum Mehl geben und vermengen. Die Schüssel abdecken und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. - Combine 1½ cups flour and sugar. Heat milk until lukewarm and add yeast. Let it rise a bit. Add to the flour mixture and mix until combined. Cover bowl and let stand until bubbling, about 30 minutes.
  2. Anschliessend die Eier kurz verrühren und zu der Mehlmischung geben. Die Butter, den Rest des Mehls, die Orangenschalen, den Saft, die Vanille und den Muskat hinzugeben und alles gut verrühren. Zu Schluss das Zopfmehl hinzugeben und zu einem glatten Teig verkneten (ca. 8 Minuten lang). Den Teig nun erneut 60 - 90 Minuten lang an einem warmen Ort gehen lassen. - Lightly beat eggs and add to the flour mixture in 3 additions while mixing. Add remaining all-purpose flour and salt and mix until incorporated. Add butter, orange zest and juice, vanilla and nutmeg, mixing until combined. Gradually mix in 2 - 3 cups bread flour to form a soft, slightly sticky dough and continue mixing for about 8 minutes. Let the dough rise covered in a warm place for about 60 - 90 minutes.
  3. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Den Teig nun auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und etwas mit Mehl verkneten. Anschliessend den Teig in 15 gleiche Teile teilen. Jedes teil dritteln und daraus Würste rollen. Diese verknoten und ineinander zu einem kleinen runden Zopf rollen. Auf das Backblech legen. Anschliessend erneut 15 Minuten gehen lassen. - Line two baking trays with parchment paper. Preheat oven to 350°F. Knead dough with some flour and divide into 15 equal parts. Divide each part in 3 parts and roll them to ropes. Use those to make a braid and combine it to a little circle. Place in on the baking tray. Let them rise for another 15 minutes.
  4. Kränze mit etwas verquirltem Ei bepinseln und mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen. Für 10 Minuten backen und dann jeweils ein gefärbtes Ei in die Mitte stecken. Weiter backen für 8 Minuten bis goldbraun. Abkühlen lassen. - Brush braids with some egg wash and sprinkle some caster sugar and almond slices on top. Bake for 10 minutes and add one egg to each braid. Bake for another 8 minutes until golden brown. Let them cool down.

One comment for Ein Herz für Klassiker: Tsoureki

  1. Pingback: Maras Wunderland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Rate this recipe: