Eine Ode an Wraps!

Blog, Ganzjährig, Rezepte, Salziges • 21. August 2013
DSC_0059

Ich muss gestehen … ich liebe Wraps! Vielleicht hat es mit meiner Leidenschaft für mexikanisches Essen zu tun .. die tun es nämlich schlau und verpacken ihre ganzen Leckereien in tolle Dinge, wie auch Wraps ;-) Irgendwie habe ich das Gefühl wenn das Essen im Wrap ist, schmeckt es viel besser – der Eisbergsalat ist viel knackiger, die Creme fraiche cremiger, die Tomaten fruchtiger und das Hühnchen aromatischer. Aber vielleicht bilde ich mir das alles auch nur ein. 
Mein liebster Abend mit Freunden ist unser Wrap Essen: Es gibt Wraps, Chili con Carne, Käse, Salat, Chips, Paprika, Zwiebeln, Bohnen und eine Menge Dips und jeder kann sein Essen bauen wie er mag! 
Wraps eignen sich auch super für schnelle Mahlzeiten oder wenn man sie zum Picknicken mitnimmt, z.B. auf ein Böotchen bei den herrlichen sommerlichen Temperaturen die wir dieses Jahr hatten. So kam ich zu meiner schnellen Mittags Liebe: dem Chicken Wrap mit Guacamole (ha, da ist schon wieder das mexikanische). Geht schnell und schmeckt super lecker! Beliebig abwandelbar und für die Gesundheit: ein bisschen mit Olivenöl bestrichenes Gemüse in einer Grillpfanne  erhitzen und dazu mampfen! 

Fotos-Chicken-Wrap
 
Da das Rezept sehr abwandelbar ist hier nur eine kurze Anleitung für meine 1-Person Portion: Man brauch einen Wrap. Da kommt dann Guacamole hinein (50g Avocado, Saft einer 1/2 Zitrone, 2-3 klein geschnittene Cherry Tomaten und einen 1/2 TL Guacamole Gewürz). Dazu brät man sich 50g Hühnchen in Öl an und verstreut das auf der Guacamole. Dazu ein bisschen Frühlingszwiebel und Paprika. Wrap falten und genießen!
 
Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch und melde mich mit einem neuen Smoothie und leckeren Cupcakes in den kommenden Tagen!
xoxo
Sara

7 comments for Eine Ode an Wraps!

  1. stadtgarten said:

    Liebe Sara, ich bin auch ein großer Fan von Wraps, aber ich habe eigentlich schon recht lange keine mehr gemacht – eine gute Idee, vielen Dank fürs Dranerinnern!
    Gestern gabs bei mir Hummus nach Deinem Rezept, wirklich sehr lecker!
    Liebe Grüße nach Mainz, Monika

  2. nuesselkram said:

    Gar nicht so lange her, da gab es auch bei uns welche ;-) super lecker mit Cheddar und Rindersteak, dazu gabs eine feurige Salsa, war echt der Hammer :-D

    Ganz liebe Grüße Trina ♥

  3. Tonia S said:

    mmmmhh, lecker. Beim nächsten Wrap-Abend komm ich mal vorbei;)

  4. Katja said:

    Mhhh die sehen sehr gut aus. Wraps gehen bei uns eigentlich auch immer, egal mit welcher Füllung. Muss ich die Woche auch unbedingt mal wieder machen. Lieben Gruß Katja

  5. Sarah said:

    Ich mache auch unheimlich gerne Wraps :) Oft mit Chili und Käse, aber auch sehr gerne mit Hähnchen!

  6. charlotte said:

    Jaaa Wraps sind so toll! Ich liebe sie auch, vor allem weil man die Füllung so variabel gestalten kann! Nomnomnom

  7. Anonymous said:

    Du kannst ja so super tolle Sachen backen….ich staune und staune.
    Ich glaube ich könnte das nicht in 100 Jahren so toll wie du und ich bin immerhin schon ein „älteres Exemplar “ :-) – hust hust. ….1974
    Eines kann ich allerdings mittlerweile perfekt…..Burgerbrötchen selber machen.
    Ich kann Dir für das Rezept wärmstens den „Plötzblog“ ans Herz legen, falls Du mal auf den Brotbackwahn kommst, so wie ich.
    Die Teige brauchen meist 24 Stunden im Kühlschrank zum gehen (mindestens) und das Ergebniss ist dafür umwerfend. Die Semmeln , Schrippen usw sind irrsinnig lecker . Allerdings hab ich mich auch noch nie an den Sauerteig getraut.
    Nochmal zurück zu den Burgern….seit ich die selber macht, will kein Kind von mir mehr diese Supermarkt-Schwämme und sogar MC Doof hat die A….karte
    Weiter so Sarah
    Ich bleibe bestimmt eine treue Leserin
    M und M

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.