Vintage Renaissance Torte

Blog, Ganzjährig, Rezepte, Tortendesign • 11. März 2014
Fondant Cake Decorating
In der zweiten Wochen am Bonnie Gordon College haben wir uns mit „Intermediate Cake Decorating“ befasst. Der Kuchen ist ein „Creaming Methode Cake“, das heisst entweder wird die Butter mit dem Zucker solange verrührt bis eine fast homogene Masse entsteht und die Zuckerkristalle nicht mehr zu spüren sind, oder das Eiweiß wird separat geschlagen und unterhoben. Dies führt dazu dass der Kuchen sehr locker und butterig wird, lang haltbar ist und nicht schnell vertrocknet. Diese sind sehr stabil und gut geeignet für Fondanttorten. Wir haben gelernt wie man eine zweistöckige Torte baut, stabilisiert und unregelmäßige Formen (Vierecke, Hexagons und Blüten) mit Fondant überzieht. Ein wichtiges Lernthema dieser Woche war die Farbenlehre: Wie färbe ich Fondant anhand Mustern, Farbpaletten, etc. 
 
Meine Torte wurde sehr verspielt: Ich habe eine vintage altrosa/taupe farbende Torte gemacht, verziert mit Goldperlen, Rüschen und einer Cameé. Darunter versteckt sich ein Vanillekuchen mit Maracuja Buttercreme. Inspiriert hat mich der Stil der Wohnung meiner Schwester, sodass ich diese Torte meiner liebsten Schwester widme 
 
During our second week at Bonnie Gordon College we learned how to do intermediate cake decorating. The cake was made using the creaming method: You whisk the butter and sugar for a long time, so it starts to form one mass, where you can barely feel the sugar crystals anymore. Or you whisk the egg whites separately and fold them into the batter. This way the cake is soft and buttery, doesn’t  dry quickly and stays fresh for a long time. They are also very stable and good for covering with fondant. 
We learned how to build a two-tier cake and how to stabilize it. Our task was to cover different shapes of cakes, like petals, squares and hexagons and we learned something about coloring: How you can color your fondant properly according to the color wheel and samples your clients bring you.My cake is really playful and girly: I made a vintage dusky pink and taupe cake and decorated it with golden pearls, frills and a cameo. Underneath all that was a vanilla cake with passionfruit buttercream.  I was inspired by my sister’s apartment’s style, and this is why I dedicate the cake to her

 
Fondant Cake Decorating

Für die Torte habe ich ca. 100 Rüschen benötigt, welche ich in drei verschiedenen rosa Tönen gemacht habe: Sugar Flair Dusky Pink, und zwei verschiedene Färbungen von Dusky Pink mit Dark Brown. Die Rüschen sind aus 50/50 und mit einem runden Ausstecher ausgestochen. Die Enden wurden mit einem Balltool ausgedünnt und anschließend gefaltet. Die Cameé habe ich mit einem First Impression Silicone Mold gemacht, den Rahmen habe ich mit einem Keksausstecher aus gelbem 50/50 ausgestochen. Die Perlen sind ebenfalls aus gelbem 50/50 und entweder mit einem First Impression Mold gemacht oder per Hand geformt. Anschließend habe ich sie mit goldenem Dust, welcher mit Zitronenextrakt vermischt wurde, angemalt. Ebenso habe ich die Ränder der oberen Rüschen bepinselt, welche an einem Fondantball befestigt sind. Alles wurde mit Fondantkleber aufgetragen, die Rüschen sind mit rosa gefärbtem Royal Icing befestigt. Das Cake Board wurde mit weißem Royal Icing geflutet und mit einem Satinband beklebt. (Unsere Schule vertritt die Meinung, dass alles am Kuchen essbar sein sollte, sodass die Bänder nur auf die Cakeboards angebracht werden dürfen). 

I made approx. 100 frills in three different shades of pink: I used Sugar Flair Dusky Pink and two shades of Dusky Pink mixed with Dark Brown. They are made out of 50/50 and cut out a with a round cookie cutter. I thinned the edges with a ball tool and then folded them. The cameo was made with a First Impression Silicone Mold. With a cookie cutter I cut the frame out of yellow 50/50. The pearls are also made of yellow 50/50 and where produced with the First Impression Pearl Mold or by hand. Then I painted the yellow 50/50 with gold dust which I mixed with lemon extract. This is also how I painted the borders of the top frills, which where attached to a pink fondant ball. I attached everything with fondant glue, the frills where attached with pink colored royal icing. The cake board was flooded with white royal Icing and the board was covered with a satin band. (It’s our school’s policy that everything attached to the cake should be eatable. This is the reason we only attach satin bands to the cake board.) 

Fondant Cake Decorating


Hier noch eine Impression von allen Torten die letzte Woche in unserem Kurs entstanden sind: 
Here is a small impression of all the cakes that where made in our class last week: 

Ich wünsch euch eine tolle Woche!
I wish you a great week!

xoxo
Sara

17 comments for Vintage Renaissance Torte

  1. Dani said:

    da kann man nur sagen: wunder-, wunder-, wunderhübsch!

  2. Lisbeths said:

    Deine Torte ist die SCHÖNSTE liebe Sara! Und deine Schwester hat sich bestimmt ganz doll gefreut! Ich freu mich so für dich das du so unglaublich viele Dinge lernst! Großartig!

    xx Karin

  3. Nadja said:

    Wow! Das sind ja wirklich Kunstwerke! Ich wünschte ich könnte das auch so toll!
    Sonnige Grüße aus Australien,
    Nadja

  4. WOW!

    PS: Magst du deinen Captcha hier ausstellen? Das ist immer sehr anstrengend beim Kommentieren. Dankschön :)

  5. Liv said:

    OH WOW! Deine Torte ist mit Abstand die wunderwunderschönste! Das sieht einfach unglaublich schön aus – und wie viel Arbeit und Herzblut darin und dahinter steckt… oh man – ich bin baff!

    Liebe Grüß
    Liv

  6. Steffi R. said:

    Oh mein Gott. Eine königliche Torte. Der Wahnsinn!!!! Lg Steffi

  7. Theresa said:

    oh mein gott! Das wird ja immer aufwändiger und toller! Wirklich genial, was du alles an dieser Schule lernen darfst! Und deine Torte ist doch eindeutig die Schönste! ;) Liebe Grüße, Theresa

  8. Diese Torte ist ja genail! Schön dass du diese Erfahrung mit uns teilst aber neidisch bin ich also schon ;)

    ganz liebe Grüsse
    Valeria

  9. Wow ich bin Sprachlos ! Die sieht soo wundervoll aus *-*
    Fast zu schade zum Essen ^^

    Liebe Grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de/

  10. luisa said:

    Wow, wow, wow! Das sieht so super aus! Viel zu schade zum Essen. Aber Vanille mit Maracuja Buttercreme, das klingt richtig lecker!

    Liebe Grüße
    luisa

  11. Deine Torte sticht ganz schön heraus! Eine wundervolle Arbeit! Ich bin noch immer geflasht von der Torte! <3

    LG, Miss B.

  12. Sieht Hammer aus, wahre Kunst!

    Hochachtungsvoll Mone

  13. Sieht richtig schön aus, so dass man glatt neidisch werden kann…ich brauch auch son Kurs für meine Cupcakes…. ��

    Hochachtungsvoll Mone

  14. Katharina said:

    Traumhaft schön.

    Liebe Grüße.
    Katharina

  15. deine torte finde ich gemeinsam mit der blauen am schönsten <3 ich hoffe, du postest dann später noch ein paar rezepte zu den torten, denn die füllung klingt sehr lecker!
    lg, arina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.