Beeren Schicht Torte

Blog, Frühling, Kuchen & Torten, Rezepte, TV • 31. Mai 2013

Ich liebe amerikanische Kuchen Rezepte. Vor allem das Konzept des Schichtkuchens. Die Torten sind meistens von einem kleineren Durchmesser, dafür stapeln die Amis gerne in die Höhe. Ich selbst backe auch viel lieber mit meinen „Back die Hälfte“ Springformen und mache dann lieber zwei Springformen. Genau das hat mir bei diesem Kuchen so gut gefallen. 

Dann kam der himmlische, göttliche, mega super geile Biskuit Teig dazu. Ich mag eigentlich überhaupt kein Biskuit, da ich ihn eher langweilig finde, meistens nicht zu fluffig und doch ein bisschen trocken. Wobei ich mir noch nicht einmal sicher bin was mich nicht überzeugt … Dieser Teig ist GENAU das Gegenteil! Ich habe noch nie in meinem Leben so einen fluffigen Teig gegessen! Genau passend zur Vanillesahne und den locker verteilten Früchten.

Und das Beste daran: Die Beeren! Oh my …. ich könnte die schon alleine den ganzen Tag über futtern, aber mit so einer Kombi – um so besser! Der Kuchen ist perfekt geeignet für alle die nicht die perfekte Ganache Umhüllung oder den glattesten Fondant Überzug hinbekommen ….. einfach freestylen! Das macht den Effekt eben aus!  

 
Ich wünsche euch einen tollen Start ins Wochenende, falls ihr nicht schon das lange Wochenende genießt! Heute um 12:10 Uhr könnt ihr euch in der Drehscheibe das Video zum Rezept anschauen oder auch online! Einen Link dazu findet ihr auf meiner Presse Seite (klick)
Habt es schön!
Sara
 
 
 

Beeren Schicht Torte
 
Zutaten
  • 120g Mehl
  • 30g Speisestärke
  • 6 Eier und 4 Eigelbe
  • 220g Zucker
  • eine Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100ml Öl
  • 500ml Sahne
  • 60g Puderzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 250g kleine Erdbeeren
  • 300g Himbeeren (z.B. 150g rote und 150g gelbe)
  • 150g Blaubeeren
  • 150g Brombeeren
  • frische Minzblätter zur Dekoration
Zubereitung
  1. Ofen auf 175°C vorheizen. Die Backformen fetten und mehlen und beiseite stellen.
  2. Mehl und Speisestärke vermengen und beiseite stellen.
  3. Eier, Eigelbe, Zucker, Salz und Vanillezucker in einer Küchenmaschine solange verrühren bis die Masse hellgelb und zäh wird, ungefähr 5 Minuten lang.
  4. Mehl zu der Eimasse auf niedriger Stufe hinzugeben und gut verrühren. Ebenso das Öl langsam hinzugeben und solange rühren bis es eine einheitliche Masse ergibt.
  5. Den Teig nun auf beide Formen aufteilen und ungefähr 30 Minuten backen oder bis ein Zahnstocher sauber aus dem Teig kommt. Dabei die Formen während des Backvorgangs rotieren.
  6. Böden sofort aus der Form auf ein Gitter stürzen. Böden richtig herum drehen und abkühlen lassen.
  7. Die Sahne mit der ausgekratzten Vanilleschote, dem Puderzucker und Sahnesteif steif schlagen.
  8. Von den Böden mit einem langen Messer die Spitze abschneiden, sodass sie gerade werden. Nun jeden Boden einmal längs halbieren.
  9. Einen Boden nun auf eine Tortenplatte legen und mit einem Viertel der Creme und einem Viertel der Früchte belegen. Diesen Vorgang mit den restlichen Böden, Creme und Früchten wiederholen. Die oberste Fruchtschicht mit Minzblätter dekorieren. Sofort servieren.
  10. Wird der Kuchen nicht direkt serviert, kann man die oberste Schicht erstmal weglassen und den Kuchen kühlen. Vor dem servieren den obersten Boden mit Creme und Früchten belegen und servieren.
Tips&Tricks
Sind keine kleinen Beeren zu finden, kann man größere auch in Viertel oder Hälften schneiden.
Infos
Menge: 2 x 22cm

Quelle: Rezept angepasst aus Martha Stewart’s Baking Handbook

12 comments for Beeren Schicht Torte

  1. Katharina said:

    Also, wenn du das sagst, dann muss ich das probieren. Bisher habe ich das Biskuitrezept von meiner Oma verwendet und ich mag es wirklich sehr. Kleine Torten finde ich auch niedlicher. Und all die Beeren mmmm. Ich freue mich drauf.

    Alles Gute für heute, wenn ich es schaffe schaue ich gerne rein.

    Liebe Grüße.
    Katharina

  2. Sarah said:

    Ui was für ein leckerer Kuchen! Ich finde auch, dass er optisch mit Fondanttorten und Co. mithalten kann :)

  3. @ Katharina: Ich habe leider keine Oma die tollen Biskuitteig macht, vielleicht habe ich deswegen noch nie so richtig guten gegessen :-) Probiers mal aus!

    @ Sarah: Vielen lieben Dank! Die Beeren machen den Kuchen so schön und dabei ist es eigenlich so simpel :-) Ich hoffe dir gehts gut!

  4. Sieht das himmlisch aus!!!!!!!!!
    Liebe Grüße, Carmen

  5. Grace A. said:

    Mhhhmm das sieht lecker aus.

    LG Grace

  6. Diesen Beeren-Schichtkuchen hab ich schon in deinem Gewinnspiel-Post bewundert, danke, dass du jetzt auch das Rezept mit uns teilst. Sieht wirklich lecker aus und bringt bei dem miesen Wetter wenigstens ein bisschen Sommer-Stimmung ins Haus!

    ♥sabrina

  7. Anonymous said:

    Sieht toll aus. Danke für das Rezept! Aber kann man die Torte denn schneiden? Ich finde, sie sieht aus, als würde man sie eher zerquetschen als durchschneiden. :-)
    Grüße aus B.
    SaF

  8. Flowerstar said:

    So hübsch mit den frischen Beeren <3! Ich liebe Bisquit und Frucht :).

    Liebe Grüße,
    Mareike

  9. Das sieht superlecker aus :)
    Tolle Bilder!
    Happy rainy Sunday,
    Eva :)

  10. Die Torte sieht traumhaft aus. Passt jetzt super zum Sommer, der nun endlich da ist! :)

  11. Anonymous said:

    Hi Sara,
    auf der Suche nach einem Rezept für einen Blaubeer-Schichtkuchen bin ich über deinen Blog gestolpert – jetzt bekam meine Mutter deinen wunderbaren Kuchen zum Geburtstag! Your blog is just lovely i vidjela sam da ima i na srpskom! Svaka cast!! :-)
    Sahnige Grüße!
    Annedore

  12. Pingback: Beschwipste Pfirsiche auf einem Bisquit-Bett mit Mascarpone-Quarkdeckchen | hüftglück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Rate this recipe: