I lost my ♥ in: Montenegro Teil 2

Blog, Reisen • 7. September 2012
Wer neu hier ist, kann hier nachlesen, um was es sich bei  I lost my ♥ in handelt.
In meinem ersten I lost my ♥ in… – Teil habe ich euch das Land Montenegro vorgestellt.
Nun möchte ich euch ein paar Orte und Restaurants vorstellen, die ich schon seit Jahren immer wieder gerne besuche und nur empfehlen kann!
Wenn man von Sv. Stefan Richtung Budva fährt kommt nach einigen Kilometern das Hotel „Splendid„. Dieses Hotel wurde im Film Casino Royal erwähnt – der Film soll übrigens in Montenegro spielen ;-) Ich find das Hotel total stylisch und liebe die Terasse mit den gemütlichen Couchen. Besonders gut finde ich die Cocktail Karte, da sie auch amerikanische Cocktails, wie den Shirley Temple, dort haben, welchen ich als U21 Jährige in Californien gerne getrunken habe :-) Lohnenswert ist auch mal eine Fahrt mit dem Glas-Fahrstuhl, da man einen schönen Überblick über die Strände bekommt! 

Das Splendid hat auch ein tolles Spa, wo man entspannend kann bei Regentagen!

6 km von Sveti Stefan entfernt liegt Budva mit seiner schönen Altstadt. Wie schon im vorherhigen Post erwähnt kann man dort auch mit einem Shuttle hinfahren und muss sich dann keine Gedanken machen, wer noch heimfahren kann, denn es gibt einige tolle Cocktail Bars! Die Altstadt liegt am Ende der Promenade, an der einige offene Discotheken und Essbuden zu finden sind. Je weiter man Richtung Altstadt läuft, desto ruhiger wird es auch :-)
In und um die Altstadtmauern finden sich einige Cafes, Bars, Pizza und Crepe Strassenverkäufe, Restaurants, kleine Lädchen und die Festung mit der Kirche. Ich persönliche liebe es durch das Gassenwirrwarr zu laufen und entdecke fast immer etwas neues! Ausserhalb am Wasser findet man einen kleinen Jachthafen, in dem man echt schöne Jachten bewundern kann. An der anderen Seite am Meer gibt es eine tolle Strandbar mit Liegestühlen und Couchen, in der wir meistens für den einen oder anderen Cocktail versacken.
Aber mein definitiver Tip und ein Must Do jedes Jahr ist die Pizzeria „Lav“ – übersetzt Löwe. Leider kann ich euch keine genaue Wegbeschreibung nennen, denn zugegeben, nach all den Jahren, ich suche sie immer wieder aufs neue ;-) Die Pizzen dort schmecken einfach nur herrlich – knuspriger dünner Boden und man kann sich eigentlich alles auf die Pizza wünschen! Aber auch die Vorspeisen sind nur zu empfehlen!

Fährt man 45 km Richtung Bucht von Kotor gelangt man an ein kleines verschlafenes Örtchen mit dem Namen Rose. Wir haben es zufällig entdeckt, weil an der Bucht (rechtes unteres Bild) unsere Lieblingsserie gedreht wurde und die Protagonistin dort in Ruhe ihre Zeitung las. Als wir den Ort besuchten, war diese Bucht auch tatsächlich menschenleer und wir konnten den ganzen Tag die Einsamkeit geniessen. Von dort aus kann man auch den Meereingang der Bucht von Kotor sehen und manch ein Fischerboot kam auch von der gegenüberliegenden Küste zu uns rübergefahren.

In Rose gibt es eine Bungalow Anlage in die auch einige Bars und Restaurants integriert sind. Läuft man zu der Bucht kommt man automatisch durch diese Anlage durch und merkt eigentlich gar nicht, dass es alles zu einem Komplex gehört. Dort kann man auch den ganzen Tag bei einer kühlen Limonade Karten spielen und die Ruhe geniessen. Es gibt einige Restaurants, die auch direkt am Wasser gebaut sind, sodass man abends beim Abendessen den herrlichen Sonnenuntergang geniessen kann.
In meinem nächsten und letzten Montenegro Teil werde ich euch noch zwei weitere Altstädte, Restaurants und Ausflugsziele vorstellen, die ihr auf jeden Fall besuchen solltet, falls ihr mal in Montenegro seid!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.